Büromöbel / Arbeitsplatz

Zeigt alle 5 Ergebnisse

Zeigt alle 5 Ergebnisse

Büromöbel haben seit dem Jahr 2020 eine völlig neue Bedeutung. In Firmen und in den Köpfen der Arbeitnehmer hat ein Umdenken eingesetzt.

Büromöbel werden flexibler und effizienter verwendet. Feste Arbeitsplätze gehören immer öfters der Vergangenheit an. Vielmehr werden die Mitarbeiter projektbezogener zusammengesetzt – wortwörtlich.

Daneben werden heute auch immer öfters die Abläufe der Arbeitnehmer bei der Büroplanung berücksichtigt. Für den Unternehmer zählt die Effizient und das ermüdungsfreie Arbeiten, Arbeitnehmer sehen die Schwerpunkte eher bei Ergonomie und bei der individuellen Gestaltung des Arbeitsplatzes.

Ergonomie bei Büromöbel wichtiger denn je

Es stehen Ergonomie und Wohlbefinden im Vordergrund. Früher reichte – ein wenig übertrieben – ein Holzbrett mit Stelzen, heute sind bei Neueinrichtungen höhenverstellbare Arbeitsplätze die Regel.

Früher waren es Gegensätze – heute kombinierbar.

Auch sind Büromöbel immer öfters ein Kriterium bei Vertragsverhandlungen. Die Zeiten in denen Mitarbeiter abends mit Kreuzschmerzen und Beinkrämpfen das Unternehmen verlassen, müssen nicht mehr sein.

Ob man im Stehen oder Sitzen die Arbeit verrichten will, entscheidet man seit der Integration von elektrischen Motor in den Schreibtischen nach Lust und Aufgabenstellung.

Epidemien haben Einfluss auf Büromöbel

Durch die zeitweise Schließung der Unternehmen ist auch das Homeoffice in den Vordergrund gerückt. Diese Entwicklung war schon im Gange, wurde aber durch die Epidemie im Jahr 2020 wesentlich beschleunigt.

Die Büromöbelhersteller waren anfangs mit der Situation überfordert – ganze Konzepte mussten über den Haufen geworfen werden. Büromöbel können nicht einfach skaliert werden.

Hochwertige Büromöbel sind im Trend

Büromöbel werden wieder nachgefragt. Die Arbeitsplätze in den Firmen sind natürlich nach wie vor vorhanden. Der Erneuerungsprozess ist in vollem Gange. Mit den Büromöbeln der letzten Jahrzehnte haben moderne Arbeitsplätze heute nur noch wenig zu tun.